Bringing it together.
de
Zurück

Kanada

FACTCHECK

Name: EJOT Construction Fastening Systems Inc.
Land: Kanada
Geschäftsführer: Sedat Aricioglu
Unternehmenssitz: 6599 Kitimat Rd., Unit No. 2, Mississauga, Ontario L5N 4J4, Canada
E-Mail: InfoCA@ejot.com
Gründungsjahr: 2017
Gesellschaftskategorie: Vertriebsgesellschaft
Produktschwerpunkte Verkauf:  Market Unit Construction
Mitarbeiteranzahl: 6

Dieses Mal befinden wir uns erneut in einem englischsprachigen Land: Kanada. Allerdings ist unsere Auslandsgesellschaft in diesem bedeutend kleiner als im Vereinigten Königreich, denn sie besteht lediglich aus einer kleinen Vertriebsgesellschaft mit sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die EJOT nIederlassung liegt in der Stadt Mississauga, die mit ihren rund 700.000 Einwohner*innen die sechstgrößte Stadt des Landes ist und nicht annährend so abgelegen liegt, wie man es von einer kanadischen Stadt erwarten würde. Toronto liegt nur etwa 30 km östlich und die US-amerikanisch Landesgrenze erreicht man nach nur etwa 130 km. Auf dem Weg zu dieser bietet sich auch ein Abstecher zu den weltbekannten Niagarafällen an.

Das einmalige Naturspektakel zieht jährlich etwa 18 Millionen Besucherinnen und Besucher an. Neben den Niagarafällen verteilen sich über das ganze Land 48 Nationalparks. Wer denkt, das sei viel, dürfte über die 296 Skigebiete nur staunen. Kein Wunder, dass die kanadischen Teams bei fast jedem großen Wintersportevent auf dem Treppchen stehen.

Das nordamerikanische Land bietet nicht nur Natur. In der Hauptstadt Ottawa kann man das Parlament besichtigen oder eines der zahlreichen Museen besichtigen. Auch in Toronto gibt es zahlreise Museen sowie Märkte oder den traumhaften High Park. Die Stadt Mississauga hat auch einiges mehr zu bieten als die Absolute Towers. Mississauga ist bekannt für seine Kunstszene und historischen Dörfer. Wer doch zurück zur Natur möchte, wird sich in den rund 350 Parks überaus wohlfühlen.

 

Bild links: Parlament Ottawa / Bild rechts: Absolute Towers (Mississauga)

Was haben der Schauspieler Ryan Gosling sowie die Musiker*innen Céline Dion und Justin Bieber gemeinsam? Richtig, alle drei sind, entgegen der Annahme vieler, keine US-Amerikaner, sondern tatsächlich Kanadier. Ebenfalls aus Kanada stammt der Cirque du Soleil. Der fast 40 Jahre alte Zirkus beschäftigt heute weltweit etwa 1300 Artist*innen aus etwa 50 Ländern. Der Cirque du Soleil zeigt Shows, deren Hauptaugenmerk auf Artistik, Theaterkunst und Livemusik liegt. Außerdem wird auf Tierdressur verzichtet, weshalb er dem Cirque Nouveau (wörtlich übersetzt „Neuer Zirkus“) zugerechnet wird. Wir legen euch einen Besuch auf jeden Fall ans Herz. Ihr solltet also unbedingt nachschauen, ob es demnächst eine Aufführung in eurer Nähe gibt.

Ein kanadischer Klassiker ist Ahornsirup, eine wichtige Zutat der amerikanischen Pancakes, die in Kanada gerne zum Sontagsfrühstück gegessen werden. Das heutige Rezept dreht sich, wie auch das von letzter Woche, um frittierte Kartoffeln. Poutine ist zwar zumindest in Europa noch recht unbekannt, allerdings trotzdem sehr empfehlenswert. Dabei werden die Pommes mit Bratensoße und Käse getoppt. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Rezept: Poutine

Zutaten

Für die Bratensauce

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30g Butter
  • 30g Mehl
  • 400ml Rinderfond
  • 100ml Dunkelbier
  • 15g Speisestärke
  • 1 EL Honig
  • 1 TL dunkler Balsamico Essig
  • 2 TL Worcestershire Sauce
  • 1 TL Paprikapulver
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Salz

Außerdem

  • 1kg Kartoffeln
  • Öl zum Frittieren
  • Salz
  • 200g Käse (im Original Cheese Curds, ersatzweise z.B. milder Cheddar oder fester Mozzarella)
  • 1-2 Frühlingszwiebeln

Zubereitung

Zuerst die Bratensauce zubereiten: 1 kleine Zwiebel und 1 Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Dann 30g Butter bei niedriger Hitze in einem Topf zerlassen. Danach 30g Mehl zugeben und mit einem Schneebesen rühren, bis eine cremige Masse entsteht. Anschließend Zwiebel und Knoblauch bei mittlerer Hitze darin dünsten. Danach mit 400ml Rinderfond und 100ml Dunkelbier ablöschen. Dann mit dem Schneebesen glatt rühren und aufkochen. Anschließend 15g Speisestärke mit 5 TL Flüssigkeit (Wasser oder Rinderfond) anrühren. In die Sauce geben und unter Rühren ein paar Minuten köcheln lassen. Schließlich mit 1 EL Honig, 1 TL dunklem Balsamico Essig, 2 TL Worcestershire Sauce, 1 TL Paprikapulver sowie Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce warm halten und kurz vor dem Servieren noch einmal kräftig erhitzen.

Dann 200g Cheddar oder Mozzarella würfeln, sowie 1-2 Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden.

Die Kartoffeln schälen und in Stifte schneiden. In der Fritteuse goldbraun frittieren (siehe Tipps unten). Schließlich die Pommes Frites auf Teller geben und salzen. Den Käse auf den noch heißen Pommes verteilen. Die ebenfalls heiße Bratensauce darüber gießen. Mit den Frühlingszwiebeln toppen.

 

Rezept via nicestthings.de

Download

Rezept: Poutine

Download (PDF)